FAQs

1.  Wer sind wir?
  • Wir sind eine Projektgruppe im Bereich der Klinischen Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum.
    2.  Was machen wir?
     
  • Mit einer von uns entwickelten Tagebuchapp erfassen wir im Rahmen eines Forschungsprojektes den Verlauf subjektiven Schmerzempfindens.
    3.  Was sind die Ziele der Studie?
     
  • Mit unserem Projekt erhoffen wir uns, neue Behandlungsmöglichkeiten entwickeln zu können, mit denen wir Menschen mit chronischen Schmerzen langfristig helfen können.
     
  •  
  • Diese Form des Tagebuchs soll als Grundlage für zukünftige Untersuchungen dienen.
    4.  Wie kann ich teilnehmen?
     
  • Laden Sie die App ganz einfach aus dem Google Playstore auf Ihr Android-Smartphone. Den Link zum Download finden Sie hier: https://play.google.com/store/apps/details?id=p.diaryapp
     5.  An wen kann ich mich bei Fragen oder technischen Störungen
          wenden?
     
  • Sollten Sie Probleme mit der App haben oder Fragen auftauchen können Sie uns unter painstudy@rub.de oder via Facebook unter facebook.com/PainStudyRUB erreichen.
    6.  Wird die Teilnahme an der Studie vergütet?
     
  • Die Teilnahme an der Studie wird nicht vergütet. Wir bitten jeden Teilnehmer, die Fragen so ehrlich und genau wie möglich zu beantworten. Bei der Aussicht auf "Bezahlung" besteht die Gefahr, dass die Beantwortung der Fragen zum Mittel zum Zweck verkommt; dies würde unsere Daten verfälschen. Indem Sie teilnehmen, leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Schmerzforschung und helfen dabei, der langfristigen Behandlung und Verbesserung dieses Problems näher zu kommen.
    7.  Was passiert mit meinen Daten?
     
  • Ihre Daten werden vollständig anonym erhoben und werden im Rahmen der oben beschriebenen Studie statistisch ausgewertet.
    8.  Meine Symptome werden stärker. Ich brauche Hilfe, an wen kann
         ich mich wenden?
     
  • Selbsthilfegruppen
     
  •  
  • Akutsprechstunden
     
  •  
  • Deutsche Schmerzliga e.V.
     
  •  
  • Falls sich Ihre Symptome während der Studie verschlechtern, können Sie uns gerne unter painstudy@rub.de oder den Studienleiter unter piotr.gruszka@rub.de kontaktieren. Bei Bedarf können wir Ihnen geeignete Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung stellen.
    9.  Warum soll ich teilnehmen?
  • Chronische Schmerzen in Form von etwa Kopf- oder Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten Gründen für Behinderung, was es zu einem hoch relevanten Thema in unserer Gesellschaft macht. Die Behandlung dieser Beschwerden gestaltet sich oft schwierig oder wird vernachlässigt. Mit Ihrer Teilnahme an unserer Studie können Sie einen Beitrag zur Erforschung von Schmerzen und möglicher neuer Behandlungsmöglichkeiten liefern und uns bei der Entwicklung selbiger helfen.